Über mich


Mein Name ist Karin Ritschel. Ich wohne in Hamburg-Rahlstedt und erstelle schon seit einigen Jahren verschiedene kunstvolle Köpfe und Figuren, die Menschen mit ihren Stimmungen und Gefühlen darstellen. Die Gestaltung bereitet mir sehr viel Freude und lässt individuelle Bildnisse entstehen, die den Betrachter bewegen und erfreuen sollen.

 

Alle meine plastischen Arbeiten werden aus Keramik oder Ton handgefertigt, welches ich forme und dann weiterverarbeite. Dadurch entwickeln sich einzigartige, individuelle Formen und Ausdrücke.

 

Die fertige Form wird dann mit Oxiden behandelt, ehe sie gebrannt wird.

 Zum Brennen nutze ich einen Elektroofen oder die Raku-Brenntechnik. Beim Elektroofen wird das gebrannte Werk langsam im geschlossenen Ofen abgekühlt, ehe es entnommen wird, beim Rakubrand dagegen wird es schockartig abgekühlt, indem es bei einer hohen Temperatur direkt dem Brennofen entnommen wird. Am Ende entsteht ein fertiges Bildnis.

 

Zu Anfang habe ich eine bestimmte Idee und ein inneres Bild des Werkes im Kopf, den weiteren Verlauf der Gestaltung plane ich aber nicht. Die Formen entstehen dann im Schaffensprozess wie von selbst.

Das Material entwickelt eine Art Eigenleben und bestimmt von selbst, wie sich die Konturen weiterentwickeln. Dabei fließt mein jeweiliges persönliches Empfinden in die Gestaltung ein, die dann intuitiv eine eigene Stimmung des Werkes entwickelt. So entstehen ganz individuelle Formen, die durch ihre Mimik und Körpergestaltung eine ganz bestimmte, aber eigene Emotion ausdrücken. Durch den Einsatz verschiedener Farben und der Gestaltung individueller Strukturen und Formen hat jedes Bildnis einen weiten Interpretations-Spielraum beim Betrachter. Die Werke erfreuen und bewegen den Betrachter und sorgen für eine originelle Abwechslung.